© outdoorwelten.com 2016

Wolf-Dieter Holz  Impressum |

Einfach mal raus!

Bootsrollen  


Die zweite Möglichkeit, im Spreewald mit dem Kajak Höhenunterschiede zu überwinden, sind Bootsrollen. Man findet sie an Orten, wo keine Schleuse errichtet wurde.


Die Handhabung ist denkbar einfach. Boot auf die drehbaren Rollen ziehen (NICHT fahren!) und es vorsichtig nach oben oder unten befördern. Wie das am Besten geht, muß jeder für sich und seinen Bootstyp herausfinden. Probleme sollte es eigentlich nur mit Bootstypen geben, die an Bug und Heck einen recht spitzen Rumpfverlauf aufweisen wie manche Wanderkajaks. Hier muss man darauf achten, daß das Boot beim Auffahren auf die Rollen oder beim Wassern nicht kippt.


Gefahren gibt es es eigentlich keine. Bergaufschieben ist natürlich mit einigem Kraftaufwand verbunden. Man sollte immer daran denken, dass die Bretter nicht unbedingt rutschfest sind. Nässe, heruntergefallenes Laub und Besiedlung durch Schnecken gerade in den Morgenstunden erhöhen die Chance, auszurutschen.





























Eine Bootsrolle typischer Bauform

Die Benutzung